Digital Leadership
Die neue Führung von Unternehmen lernen

Digital Leadership bedeutet, das Wollen und Wissen als Führungskraft gemeinsam auszubauen. Dazu werden im Training nicht allein Kompetenzen vermittelt. Zusätzlich ist für die Praxis eine neue Haltung, ein Mind-Set“, zu entwickeln, das gelernte „Digital Skill-Set“ selbstbewusst zu nutzen. Dazu zählt auch, die beste Kombination mit den vorhandenen traditionellen Fähigkeiten in der Führung zu bestimmen, die weiterhin bedeutsam sind, um Unternehmen auch währen der digitalen Transformation effizient zu managen.

Im Training werden von den Teilnehmern unmittelbar Erfahrungen mit dem Führungsverhalten der Digital Leadership gesammelt. Beispielhaft werden dazu agile Methoden eingesetzt, wie in der Ideenentwicklung mit „Design Thinking“im Projektmanagement durch „Scrum“ und in der Mitarbeiterführung durch „Instant Feedback“

Über das intensive Team-Lernen wird auch das Selbstbewusstsein gestärkt, im betrieblichen Alltag die neuen Erkenntnisse der Digital Leadership einzusetzen. Die Trainings werden auf die Situation und Anforderungen jedes Unternehmens angepasst. Die Länge variiert von einem halben Tag, zum Beispiel in einzelnen Fachabteilungen, bis hin zu einem dreitätigen „Digital Leader Camp“.

Folgende Schwerpunkte bilden die Grundlage der Trainingsplanung:

ÜBERBLICK & GRUNDLAGEN

  • Rahmenbedingungen für die Digital Leadership, wie VUCA, Arbeitswelt 4.0
  • Überblick zur „Digital Leader Canvas“, der Kombination aus Skill-Set und Mind-Set
  • Bimodalität mit der traditionellen Führung und parallele Führungsprozesse in der betrieblichen Praxis
  • Gruppenarbeit zu den Chancen und Herausforderungen im eigenen Unternehmen
  • Zusammenfassung in einer Matrix: Das sind die wichtigsten Aspekte für uns!

METHODEN & ANWENDUNG

  • Überblick zu wesentlichen Plattformen und Instrumenten
  • Entscheidungskriterien für den Einsatz, je nach Status der digitalen Transformation im Unternehmen
  • Zwei Fallbeispiele in der Anwendung, dazu Arbeit in Teams: Diese Impulse sind für unser Unternehmen nutzbar
  • Übung von innovativen Methoden, zum Beispiel „In 30 Minuten zu einem neuen Produkt“ (Grundlage = Design Thinking) oder Marshmallow-Challenge für das agile Projektmanagement (Grundlage = Scrum)

ORGANISATION & TRANSFORMATION

  • Überblick zu potentiellen Auswirkungen der Digital Leadership auf die Aufbau- und Ablauforganisation
  • Bestimmung des Bedarfs im Change Management, bei Strukturen und Prozessen im Management
  • Teamarbeit: Handlungsoptionen für die Weiterentwicklung der Aufbau- und Ablauforganisation im eigenen Unternehmen
  • Digitale Transformation: Bestimmung der Aktionsfelder im eigenen Unternehmen, wie die Digital Leadership erfolgreich umgesetzt wird

AKTIONSFELDER & UMSETZUNG

  • Digital Leadership Aktionsfeld: individuelle Prüfung des eigenen Führungsverhaltens, um die wichtigsten Handlungsfelder als Digital Leader zu bestimmen
  • Team-Analyse: in Kleingruppen werden Ergebnisse ausgetauscht, ergänzt und ggf. verändert
  • „Needs-Meter“ zum Entwicklungsbedarf: in 2-er Teams wird ermittelt, wie aus dem Bedarf individuell am besten vorgegangen wird

Das Ergebnis für jeden Teilnehmer ist: Kenntnis innovativer Methoden, Bestimmung der konkreten Handlungsfelder im eigenen Unternehmen und für die eigene Person zur erfolgreichen digitalen Transformation.


Das Training ist besonders für Führungskräfte und Fachabteilungen, wie Personal oder IT, geeignet. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Vorteilhaft sind Kenntnisse zur „normalen“ transaktionalen und transformationalen Führung.


Die Themen im Überblick

Kontakt